Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung 2018

Wiedenrode. Am Abend des 12. Januars 2019 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wiedenrode im dortigen Feuerwehrhaus statt.

An diesem Abend konnte Ortsbrandmeister Bastian Spittel 19 Aktive Kameraden, sowie zahlreiche Förderer begrüßen. Besonders begrüßte er den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Achim Meißner und Ehrenortsbrandmeister Wolfgang Denecke.

In seinem Jahresbericht berichtete OrtsBM Spittel über das Dienst- und Einsatzgeschehen im Jahr 2018. Insgesamt wurden 1359 Dienststunden verrichtet, hinzu kommen 160 Stunden Jugendarbeit. Im Jahr 2018 galt es insgesamt 7 Einsätze abzuarbeiten. Neben der jährlichen Brandsicherheitswache beim Osterfeuer, wurde die Feuerwehr Wiedenrode zu einem Mähdrescherbrand nach Bröckel alarmiert. Die restlichen fünf Einsätze ergaben sich durch das Sturmtief „Oriana“, welches im August über die Samtgemeinde gezogen war.

Zudem wurden im vergangenen Jahr zahlreiche Lehrgänge absolviert. Neben drei Kameraden, welche den ersten Teil der Truppmann-Ausbildung absolvierten, nahmen jeweils zwei Kameraden am Fahrsicherheitstraining und einem Kettensägenlehrgang teil.  Zudem nahm ein Kamerad am Lehrgang „Leiter einer Feuerwehr“ teil.

Des Weiteren berichtete er über den Jubiläumsmarsch, an welchem 38 Gruppen aus 4 Landkreisen teilnahmen, sowie über das Festwochenende im vergangenen August. Er dankt allen Helfern ohne die dieses Fest nicht umsetzbar gewesen wäre.

Bevor es zu den Wahlen kam, konnten der stellv. GemBM Meißner und OrtsBM Spittel noch einige Beförderungen und Ehrungen vollziehen. Nach absolviertem Truppmann-1-Lehrgang wurde Björn Rossack zum Feuerwehrmann befördert. Andreas Spittel erhielt das Ehrenabzeichen des LFV Niedersachsen für langjährige Mitgliedschaft. Und dem stellv. OrtsBM Steffen Weichsler konnte das niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienstzeit verliehen werden.

Einige Neuerungen gibt es ab sofort im Kommando der Feuerwehr Wiedenrode. Als Sicherheitsbeauftragter wurde der Feuerwehrmann Torben Fernau vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Nachdem es im Voraus keinerlei Vorschläge für die Position des Gerätewartes gab und Björn Gramann diesen Posten nicht weiter bekleiden konnte, gab es auf der heutigen Sitzung gleich zwei Vorschläge. Pressesprecher Marcel Neumann und der beförderte Björn Rossack wurden für dieses Amt vorgeschlagen. Mit acht zu 11 Stimmen setze sich Rossack in dieser Wahl durch und wird fortan das Amt seines Namensvetters übernehmen. Auch die Schriftführerin Silke Krüger lehnte eine Wiederwahl ab, auch hier gab es zwei Kandidaten. Bereits bei der Aktivenversammlung im Dezember wurden für diesen Posten die bisherige Sicherheitsbeauftragte Sara Scheller und Marcel Neumann vorgeschlagen. Hierbei konnte sich Scheller mit acht zu 11 Stimmen durchsetzen. Abschließend stand die Wahl des Gruppenführers an. Diese Position war bisher unbesetzt, als Vorschläge standen der ehemalige Ortsbrandmeister Markus Neumann, sowie Gerhard Krause fest. Bei der geheimen Wahl setzte sich Krause mit acht zu 11 Stimmen durch.

OrtsBM Spittel bedankte sich bei allen Kameraden für die geleisteten Dienste und die Bereitschaft ihre neuen Positionen zu übernehmen. Des Weiteren gab er die Termine für das Jahr 2019 bekannt. Zusammen wurde die Sitzung dann mit dem „Niedersachsenlied“ geschlossen.

Bericht und Bilder: Marcel Neumann, Pressesprecher Feuerwehr Wiedenrode

Kommentare sind geschlossen.