Anmelden

Seit ca. 1900 bestand der Feuerlöschverband Bröckel - Wiedenrode. 
Die Gemeinde Wiedenrode musste sich immer anteilig an den Kosten der Bröckeler FF beteiligen.

An Löschwasser war nur ein Löschteich vorhanden (etwa dort wo heute die Neue Straße in den Höfener Weg mündet). am 3. September 1913 beschloß die Gemeindeversammlung 2 Feuerlöschbrunnen anzulegen. Den einen an der Dorfstraße (heute unter den Linden vor Haus Nr. 1) , den zweiten an der Lauenhorst. 1921 wurden die beiden Brunnen mit einer Handdruckspritze aus Bröckel ausprobiert.

Die Gemeinde mußte 1935 eine Pflichtfeuerwehr nach der pol. Verordnung d.R.M.d.I.u.Fr.M.d.I vom 1.11.1934 § 3 Ziffer 4 Abs. 3 und § 4 Abs. 1 aufstellen.

Liste der Pflichtfeuerwehrmänner: Heinrich Thiele (Führer), Ernst Wiedenroth (Stellvertreter), Hans-Heinrich Scheller, Willi Hartmann, Robert Winkler, Richard Grobe, Heinrich Scheele, Heinrich Scheller sen., Heinrich Scheller jun., Wilhelm Bütepage sen., Wilhelm Bütepage jun., Otto Denecke, Wilhelm Linneweh, Ernst Garms, Albert Lieb, Albert Cammann, Wilhelm Klingenspor, Albert Hustedt, Wilhelm Blidon, Heinrich Voiges, Wilhelm Cammann, Erich Specht, Wilhelm Müller.


Der Feuerwehrdienst musste sofort aufgenommen werden. Sie beteiligten sich in der FF Bröckel und wurde vom Kreisfeuerwehrführer überwacht.

Vor dem 2. Weltkrieg nahmen folgende Wiedenröder aktiv am Dienst in Bröckel teil: Wilhelm Linneweh, Erich Specht, Wilhelm Blidon, Ernst Wiedenroth.
Ab 1948 versahen Helmut Voiges und Hermann Hustedt den aktiven Dienst in der FF Bröckel.
1968 aus einer Laune heraus gegründet
(1967 ein Wiedenröder Feuerwehrmann zum einem Bröckeler: "wir schaffen es in 3 Monten diese Eimerübung in 120 Sek. durchzuführen. Dann zeigen wir euch wo der Hase langläuft." )

Am 1. Februar 1968 wurde im Gasthaus Lieb die Ortsfeuerwehr Wiedenrode gegründet. Bei der Versammlung traten folgende Kameraden ihren Dienst an:


Karl-Heinz Denecke, Horst Specht, Wolfgang Gramann, Fritz Hustedt, Hans - Jürgen Schulz, Hermann Hustedt, Helmut Voiges, Günther Linneweh, Heinrich Scheller, Heiner Linneweh.


Helmut Voiges wurde zum Ortsbrandmeister gewählt, Stellvertreter wurde Hermann Hustedt.


Die junge Wehr war ehrgeizig und nahm an vielen Wettkämpfen teil. Es wurde auch mancher Pokal gewonnen.
Zum Unterstellen des gebrauchten TSA gezogen von einem Traktor diente der Maschinenschuppen von Helmut Voiges.


1969 stellte die Gemeinde für die FF ein Grundstück am Böckelser Weg zur Verfügung. Die Garage wurde in Eigenleistung errichtet.


1970 wurde von der Samtgemeine ein gebrauchte TSF - T Fahrzeug übergeben, das bis 1976 seinen Dienst versah. Dann spielten leider der TÜV und das Getriebe nicht mehr mit, deswegen mußte das Fahrzeug im September 1976 mit einem langen Heuseil zu den Wettkämpfen nach Bröckel gezogen werden.


Darauf entschloß sich die Samtgemeinde ein neues TSF - T Fahrzeug im Dezember 1976 zur Verfügung zu stellen.
Das Fahrzeug wurde dann im Februar 1997 durch einen neuen FSF VW LT 35 ersetzt.

Von 1976 -  2009 gehörte die FF Wiedenrode auch zur Kreisbereitschaft.

 

Ortsbrandmeister Zeitraum
Helmut Voiges 1968 bis 1984
Wolfgang Denecke 1984 bis 2004
Markus Neumann 2004 bis 2016
Bastian Spittel aktuell

 

Stellvertreter Zeitraum
Hermann Hustedt 1968 bis 1976
Horst Specht 1976 bis 1979
Heinz Neumann 1979 bis 1982
Frank Hörner 1982 bis 2004
Klaus Depenau 2004 bis 2016
Steffen Weichsler  aktuell


Damit an die Bindungen der FF Bröckel und der FF Wiedenrode erinnert wird findet jährlich im Wechsel eine Wettkampfübung statt. Dieses Ereignis erfreut sich einer regen Beteiligung aller Dorfbewohner.

Das 10 - jährige Bestehen wurde groß im Zelt gefeiert. Mit Nachbarwehren fanden Wettkämpfe statt und am Sonntagmorgen gab es für alle Einwohner und Gäste ein reichhaltiges Frühstück.


Bei diesen Wettkämpfen errang FF Wiedenrode den Pokal

Das 25 - jährige Bestehen sollte 1993 stattfinden, da in diesem Jahr jedoch der Neubau eines Gerätehauses nach gültigen Bestimmungen erbaut werden sollte. Der Abbruch der alten Garage wurde in Eigenleistung durchgeführt.

Baubeginn 20. April 1993 mit Grundsteinlegung durch Samtgem. Bürgermeister Walter Kanther und Samtgemeindedirektor Dieter Lorenz. Fertigstellung und Schlüsselübergabe waren am 05. November 1993.
Die Bestuhlung wurde von der Kirchengemeinde Bröckel übernommen, die hier im Winter die Bibelabende abhält.

Letzter Einsatz

B3Y
K51 - Wiedenrode Richtung Langlingen
17.11.2017 um 19:46 Uhr
Einsatzfoto Schuppenbrand zwischen ...
weiterlesen
Wetterwarnung für Kreis Celle :
Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
Sa, 20.Jan. 20:40 bis So, 21.Jan. 09:00
Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden.
Amtliche WARNUNG vor FROST
Sa, 20.Jan. 20:00 bis So, 21.Jan. 12:00
Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -2 °C auf.
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 21/01/2018 - 01:33 Uhr
Go to top